News -

Carcoustics wird für seine Ausbildungsarbeit ausgezeichnet

Die Carcoustics Deutschland GmbH wurde von der IHK Köln für den wertvollen Beitrag zur Förderung der grenzüberschreitenden Mobilität in der Berufsausbildung ausgezeichnet.

Am 02. Dezember 2019 zeichnete die IHK Köln erstmals, stellvertretend für das bundesweite Netzwerk „Berufsbildung ohne Grenzen“, Unternehmen aus, die ihren Auszubildenden und Fachkräften in den Jahren 2018 und 2019 geförderte Auslandsaufenthalte ermöglicht haben.  Die IHK Köln würdigte das besondere Engagement der Betriebe mit einer Urkunde und dem Siegel "Berufsbildung ohne Grenzen".

"Wir freuen uns über die Auszeichnung und die bundesweite Anerkennung", sagt Lisa Roß, HR Managerin Young Talents am Standort Leverkusen: "Bereits während des Recruiting-Prozesses im Young-Talents-Bereich zeigt sich das immer stärker werdende Interesse an einem internationalen Aufenthalt innerhalb der Berufsausbildung. Unser Entsendungsangebot macht uns definitiv zu einem attraktiven Ausbildungsunternehmen!"

Das Ausbildungskonzept der Carcoustics Deutschland GmbH hat sich aufgrund der Anforderungen und Interessen sowie der engen Zusammenarbeit mit der Mobilitätsberatung der IHK Köln - besonders im Bereich Mobilität - stark entwickelt. Der verstärkte Fokus auf den internationalen Einsatz und die Flexibilität als Ausbildungsunternehmen spiegelt sich in den Leistungen und dem positivem Feedback der Auszubildenden wider. Carcoustics hat von 2014 bis heute bereits fünf Auszubildende und dreizehn Duale Studenten an die internationalen Standorte des Unternehmens entsendet.

Auch in Zukunft wird Carcoustics die internationale Ausrichtung der Berufsausbildung verfolgen und das Ausbildungskonzept ausbauen.

Bild: (c) Olaf Wullnickel
https://www.instagram.com/olafwullnickel/


Ihr Ansprechpartner

Mareike Poell

Head of Corporate Communications Group

T    +49 2171 900 880

E    mpoell@carcoustics.com

Ihre Nachricht
Datenschutzerklärung *