News -

Carcoustics beim Mobilitätstag 2019

Am 10. Oktober fand der Mobilitätstag 2019 statt. Das Format, das durch die Nationale Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NABIBB) in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie dem Landesausschuss der Arbeitgeberverbände der Chemischen Industrie von Nordrhein-Westfalen e.V. organisiert wurde, zeigt internationale Möglichkeiten in der Berufsausbildung auf – vor allem im Chemiesektor.

Auch Carcoustics war dabei vertreten: Madeleine van der Tuuk, Auszubildende zur Industriekauffrau im dritten Lehrjahr in Leverkusen, nahm als Moderatorin an der Veranstaltung teil: Sie moderierte den Austausch der Auszubildenden zu Erfahrungen im Auslandseinsatz während ihrer Ausbildung und präsentierte die Ergebnisse anschließend einem geladenen Publikum aus Vertretern von Unternehmen, Schulen und Politik.

Dadurch konnten gegenüber den Repräsentanten der verschiedensten Bereiche der Mehrwert und die Wichtigkeit von Auslandsaufenthalten im Rahmen der Ausbildung zum Ausdruck gebracht werden. Gleichzeitig ging es bei den Botschaften auch darum, öffentlichkeitswirksam zu platzieren, welche Herausforderungen überwunden bzw. welche Anforderungen erfüllt werden müssen, damit Auslandsaufenthalte für Auszubildende in Zukunft noch stärker in den Ausbildungsplan von Unternehmen integriert werden können.

Erasmus+ ist ein Programm der NABIBB, das in Zusammenarbeit mit den Ausbildungsunternehmen Auslandsaufenthalte für Nachwuchskräfte im Rahmen ihrer Ausbildung fördert.
Auch Carcoustics arbeitet eng mit der IHK / Mobilitätsberatung und Erasmus+ zusammen und hat von 2014 bis heute bereits fünf Auszubildende und 15 Duale Studenten an die internationalen Standorte der Unternehmensgruppe entsendet.


Ihr Ansprechpartner

Mareike Poell

Head of Corporate Communications Group

T    +49 2171 900 880

E    mpoell@carcoustics.com

Ihre Nachricht
Datenschutzerklärung *